wittelsbuerger.com - Europas erste Adresse für den Westernreitsport  
AQHA/ VWB: Alle Informationen für die Golden Series 2019 in Kreuth
 
Quarter Horse — Nachrichten
Besucher online
Unsere Foren: Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit!
Foren
Übersicht
Quarter Horse-
Forum
Diskussionsforum
 
Mehr
Quarter Horses
zum Verkauf
Quarter Horse-
Papierservices
Quarter Horse-
Pedigrees
 
Navigation

zurück
 
Diese Seite ausdrucken
Diese Seite
zu den Favoriten
Diese Seite
als Startseite
 
 
 
Kontakt & Feedback
Kontakt &
Feedback


Sitemap & Suchfunktion
Sitemap &
Suchfunktion


zur Startseite

zurück zur




Promotion

Die VWB Golden Series stehen für reizvollen Allround-Turniersport, für hohe Preisgelder, für attraktive Prüfungen und begeisterte Starter.
Auf den drei Turnieren in dieser Saison gingen die Teilnehmer alleine in den AQHA-Klassen 6.845 mal an den Start.

Das sind alle Informationen für die Saison 2019:

23.-28.04.2019: Bavarian Spring Classics
Ausschreibung
Nennung
Zeitplan
Pattern
Teilnehmerlisten
Ergebnislisten

 

 

07.-11.06.2019 Bayerische Meisterschaften
Ausschreibung
Nennung
Zeitplan


02.-07.07.2019 Bavarian Summer Show


Alle Turniertermine 2019 finden Sie im wittelsbuerger-Kalender.




 

6. Mai: Ausschreibungsunterlagen für die BM 2019 sind online

Auf der internationalen Bayerischen Meisterschaft vom 6.-11. Juni werden neben der rasseoffenen VWB-Show wieder vier AQHA-Shows sowie eine NRHA(USA)-Show mit zwei Morrison Trophies angeboten. In den rasseoffenen VWB-Klassen werden die Internationalen Bayerischen Meister 2019 ermittelt und die 2. Qualifikation für die 62.000 Euro VWB Series macht es auch für Zuschauer interessant, sich auf den Weg ins oberpfälzische Kreuth zu machen. Ein weiteres Highlight wird die 5.000 Euro Pleasue Meets Reining – ein Pas de Deux der Superlative sein.

Gomeiers World of Saddles, die VWB und weitere Sponsoren haben sich was Neues ausgedacht, bei dem sowohl Pleasure/Allroundreiter als auch Reiningreiter angesprochen werden sollen. Die Teilnehmer müssen beweisen, dass sich zu guter Musik in der Ostbayernhalle Pleasure mit Reining zu einer eleganten und actionreichen Darbietung kombinieren lässt. Es werden zwei Richter den sportlichen Teil und eine Jury den künstlerischen Teil bewerten.

Weitere Highlights sind die VWB-Klassen in denen man in jeder Klasse neben 250 Euro Preisgeld den Titel des Bayerischen Meisters 2019 erringen kann. Insgesamt werden in den VWB-Klassen mehr als 9.000 Euro Preisgeld ausgeschüttet.
Weitere 7.500 Euro Preisgeld sind in den VWB Series Klassen Trail, Pleasure, Showmanship, Horsemanship Ranch Riding, Reining und der Rising Star Klasse zu gewinnen. Die VWB Series Klassen bei der Bayerischen Meisterschaft dienen auch gleichzeitig als 2. Qualifikation für das Finale der 62.000 Euro Series bei der Bavarian Summer Show (2.-7.7.). Mit zusätzlichen 3.700 Dollar sind die NRHA-Klassen, darunter zwei Morrison- und vier Pewter-Trophies dotiert. Jugendliche, die VWB-Mitglied sind, erhalten auch auf der ‚Bayerischen‘ den schon traditionellen 50 Euro-Rabatt auf den Boxenpreis.

Generell ist die ‚Bayerische‘ für Zuschauer sehr abwechslungsreich, da man an nahezu jedem Tag das ganze Potpourri der Westernreitklassen auf hohem Niveau sehen kann. Also alle die am Pfingstwochenende Zeit haben, sollten sich die Internationale Bayerische Meisterschaft im Westernreiten nicht entgehen lassen, zumal kein Eintritt erhoben wird.

Nennschluss ist der 10. Mai 2019.


30. April: Das sind die Sieger der Golden Series Vorläufe

Series Pleasure Winner Go Round
Der letzte Series Vorlauf der Bavarian Spring Classic war die Series Pleasure mit 10 Teilnehmern. Gerichtet wurde die Klasse von Rick Lemay und Sylvia Katschker.
Only Because Im Cool wurde von Alan Vincent vorgestellt und sicherte sich bei beiden Richtern den ersten Platz.
Der 8-jährige bayfarbene „Crosby“ stammt von Only In The Moonlight aus einer Dont Skip Zip Tochter und hat inzwischen zahlreiche Erfolge in der Pleasure sowohl in USA wie auch in Europa. Alan Vincent trainiert mit Karin Prevdel.

Series Ranch Riding Winner Go Round
Eine der letzten Klassen am heutigen Sonntag war die Series Ranch Riding mit einer Pattern auf World Show Niveau!
Enja Libor sicherte sich mit Three Times A Holly den Sieg und wurde zudem mit RCM Taris Footwork Zweite.
Der 14-jährige Three Times A Holly aka Buddy ist seit 10 Jahren in Enjas Besitz und kann auf zahlreiche Erfolge in Reining und Ranch Riding zurückblicken. RCM Taris Footwork aka Gimly ist im Besitz von Stefan Garweg und seit 6 Jahren bei Enja im Training. Der 9-jährige Footworks Finest Sohn ist ebenfalls sehr erfolgreich in Reining und Ranch Riding.

Series Showmanship Winner Go Round
Spätestens beim Ablaufen der Pattern war allen klar, dass man jede Menge Luft benötigt, um die Pattern bis zum Ende korrekt durchzulaufen.
21 Teilnehmer stellten sich der Herausforderung und erneut haben Sophie Gillioz und Power In The Canyon die Showmanship gerockt!

Series Trail Winner Go Round
Knapp 30 Reiter gingen beim Golden Series Trail Vorlauf an den Start, bei dem am Ende die 20-jährige Tereza Ranná mit Rin die Nase vorn hatte.
Tereza begann mit dem reiten, als ihre Eltern ihr ein 6-monate altes Fohlen namens Rin kauften. Damals war sie 12 Jahre alt. Zuerst trainierte sie mit Tereza Treštíková, später mit Carolin Lenz.
Der 8-jährige Rin ist ein Quarter/Paint Mix ohne Papiere und somit auch nicht in den Zuchtklassen startberechtigt. Daher sind die rasseoffenen Seriesklassen die höchsten Klassen, die das Team zusammen reiten kann und das wie man sieht auch sehr erfolgreich.

Series Reining Winner Go Round
„Galoppiere gerade auf der linken Seite der Arena, umkreise das obere Ende der Arena und bleibe mindestens sechs Meter von der Bande entfernt, laufe geradewegs die gegenüberliegende oder rechte Seite der Arena hinunter, vorbei an der Mittelmarkierung und mache einen linken Rollback - kein verharren.“ So beginnt die Reining Pattern 3, die sich komplett von den restlichen 12 Reining Pattern unterscheidet und sehr selten geritten wird. Diese Hürde galt es somit schon vor der Prüfung zu meistern und die Pattern auswendig zu lernen.
Franziska Wallner und Mai Tai Enterprise konnten nicht nur die Pattern fehlerfrei zeigen, sie ergatterten zudem auch noch einige Pluspunkte auf die Manöver und gewannen die Klasse mit einem Score von 72,5.
Die 6-jährige Stute von Chex Enterprise ist aus der Zucht von Heidi Wallner und kam mit Franziska ins Finale der 3- und 4-jährig Futurity sowie des 5-jährig Derby. Franzi reitet seit sie klein ist und hat mit einem Pony angefangen. Ihre Disziplin ist allerdings schon immer die Reining. Anfangs wurde sie von ihrer Mutter Heidi trainiert, nun trainiert sie schon mehrere Jahre mit Dominik Reminder und ist darüber auch sehr froh und happy. Ihr Ziel ist sich stetig zu verbessern und erfolgreicher zu werden, auch mit mehreren Pferden und nie den Spass am Sport zu verlieren.

Limited Trail Winner Go Round
Vom Reiningpferd zum Trailpferd!
Janine Petschnig und Sailin Tucker haben bewiesen, dass das überhaupt kein Problem ist und gewannen den gestrigen Vorlauf des Limited Trail.
Die 24-jährige Österreicherin wechselte Anfang letzten Jahres vom Amateur- ins Openlager und trainiert in Sommerein, Niederösterreich. Ihr Pferd Tucker ist 13 Jahre alt, kam vor 3 Jahren zu ihr und wurde von ihr langsam von Reining auf Trail und Ranch Riding umgestellt. Er tritt in die sehr großen Fußstapfen ihres Erfolgspferdes "Dry Dust City", der mit ihr u.a. 2017, damals 19 Jahre alt, European Reserve Champion im Amateur Trail wurde und nun seit letztem Jahr in Rente ist.
Tucker schnupperte erst zum zweiten Mal Kreuther Turnierluft und Janine ist sehr stolz auf seine Leistung, weil er etwas ängstlich ist aber bei dem Run super aufgepasst hat.
Obwohl er ein komplett Reining gezogenes und ausgebildetes Pferd ist, konnte er sich gegen die erfahrenen Allrounder in der Klasse durchsetzen!

Golden Series Horsemanship Winner Go Round
22 Reiter gingen im ersten Vorlauf der Golden Series Horsemanship an den Start. Sophie Gillioz konnte mit Power In The Canyon, einer 16-jährigen Stute, die Klasse für sich entscheiden.
Das Duo aus der Schweiz, welches bereits im letzten Jahr schon sehr erfolgreich in den Series Klassen unterwegs war, überzeugt erneut die Richter und sicherte sich so den Sieg.

Rising Star Winner Go Round
Den ersten Rising Star Vorlauf gewann am gestrigen Mittwoch Hanna Heinz mit Dreams Heydoochex.
Hanna hat mit 5 Jahren das Reiten angefangen, allerdings zunächst im Englischsattel. Mit 11 kam sie dann zum Westernreiten. Relativ bald darauf bekam sie ihr erstes eigenes Pony und fing an im kleinen Stil Turniere zu reiten. 2012 kaufte sie schließlich ihren "Kleinen" (Chex). Quasi als Geschenk an sich selbst zum 18. Geburtstag. Dreams Heydoochex war da gerade 1,5 Jahre alt.
Seit er 4 Jahre alt ist, geht Hanna mit ihm aufs Turnier und seit letztem Jahr auch AQHA/VWB. Die beiden trainieren bei Anna Gürlich, ohne deren Unterstützung sie nicht so weit gekommen wären.
Ein noch besseres Team mit ihm zu werden, möglichst konstant ihre Leistung abrufen zu können und ganz viel Spaß zusammen zu haben, sind Hannas Ziele für die Zukunft.


18. April 2019: Die VWB Reining Offen startet bereits am MONTAG

450 genannte Pferde machten es leider notwendig, dass der Zeitplan angepasst werden musste und wir bereits am Montag mit der ersten Klasse starten.
Voraussichtlicher Beginn ist aktuell 17 Uhr

Die Anreise kann ab Montag ab 14 Uhr erfolgen. Wer früher anreist muss damit rechnen, dass seine Box noch nicht gereinigt ist, da die Reinigungsarbeiten voraussichtlich bis Montagmittag dauern werden. Die Meldestelle öffnet am Montag um 14 Uhr.

WICHTIG! Wer seinen Start in der VWB Reining Offen nicht wahrnehmen kann/will bekommt natürlich sein Startgeld für diese Klasse zurück. Voraussetzung ist, dass er sich bei uns abmeldet. Schreibt uns hierzu bitte eine PN bei Facebook, gebt es direkt in der Meldestelle bekannt oder schreibt eine kurze Mail an presse@westernreiten-online.de

 

5.000 EUR Pleasure meets Reining Challenge auf der Int. Bayerischen Meisterschaft 2019

Sprichwörtlich in Flammen stand 2018 die Ostbayernhalle während der Freestyle Reining u.a. zu Musical Klassikern wie Tarzan, Grease oder Sister Act. Aber nicht nur reiterlich war einiges geboten, auch akrobatische Einlagen gab es zu bestaunen. Mit viel Liebe zum Detail hatten sich die Teilnehmer ihre Choreographien und Kostüme ausgedacht und brachten die Stimmung in der Halle zum Kochen.

Dass sich so ein Mega Event nur schwer toppen lässt, weiß auch der VWB-Vorstand als Veranstalter. Aber wie lässt sich diese großartige Atmosphäre und das einzigartige Miteinander der Reiter erneut nach Kreuth holen? Gemeinsam mit den Sponsoren für 2019 – allen voran Nici Gomeier von Gomeier’s World Of Saddles – haben wir uns eine neue Variante für das Pfingstwochenende im Juni ausgedacht. Reining gilt als schnelle Disziplin mit spektakulären Manövern. Das Pendant dazu ist die Pleasure. Gelassenheit und Eleganz trifft auf Spektakulär. Pleasure meets Reining.

Aber was muss man sich darunter vorstellen?
Der Grundgedanke ist der gleiche wie bei der Freestyle Reining: Eine gut durchdachte reiterliche Darbietung, die mit Musik und Kostümen eine Geschichte erzählt, zieht die Zuschauer in ihren Bann. Ob nun ein Pas de Deux geritten wird oder jeder Reiter des Teams seinen eigenen Part reitet, bleibt der Fantasie der Teilnehmer überlassen. Wer möchte kann während der Choreographie z.B. auch die Pferde tauschen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und die Darbietungen dürfen mit allem untermalt werden, was sie zu einer einzigartigen Show machen.

Bewertet werden die Ritte nach den Regeln der Freestyle Reining und der Pleasure, d.h. es müssen alle Elemente gezeigt werden, die auch eine reine Freestyle Reining (Spin, Stopp, Galoppwechsel) bzw. Pleasure (Schritt, Trab, Galopp in beide Richtungen) verlangen. Welches Pferd diese Manöver ausführt, liegt ebenfalls in der Gestaltung des Showprogramms der einzelnen Teams. Neben der Wertung der zwei Richter (Reining und Pleasure), fließen noch die Wertungen einer Jury in das Endergebnis der mit 5.000.-€ dotierten Klasse ein. Natürlich sind zusätzliche Akteure in der Arena erlaubt, die die einzelnen Showprogramme abrunden.

Da die Klasse auf 8-10 Teams beschränkt ist, bittet der Veranstalter um eine schriftliche Bewerbung bis Nennschluss (6. Mai) an die Meldestelle. Bitte teilt uns hier kurz euer Thema mit.

Wir sind schon sehr gespannt auf Eure Ideen und freuen uns auf eine rege Teilnahme, dass wir die Ostbayernhalle auch 2019 zum Beben bringen!




AQHA/VWB Golden Series 2018
AQHA/ VWB Bavarian Summer Show
AQHA/VWB Golden Series 2017
AQHA/ VWB Bavarian Summer Show
AQHA/ VWB Int. Bayerische Meisterschaft
AQHA/ VWB Bavarian Summer Show










Fragen? Die 20 wittelsbuerger.com-Experten helfen gerne weiter,
z.B. Pat Faitz, Sylvia Katschker und Sylvia Jäckle für den Bereich AQHA.
Zum wittelsbuerger.com-Expertenforum gelangen Sie hier.


Fügen Sie diese Seite Ihren Bookmarks hinzu!


Quelle wittelsbuerger.com

Weiterführende Links
Mehr Informationen zum Westernreiten in unserem Panorama-Forum
Reden Sie mit in unserem Diskussionsforum
Alle Begriffe des Westernreitens lesen Sie hier nach
Schlagen Sie nach - bei Wikipedia in über 100 Sprachen
Fremdwörter schnell erklärt - das Wörterbuch bei leo.org
 
Sie wollen mehr zum Thema wissen? Hier finden Sie
Informationen zum VereinInformationen zur RasseInformationen zum Westernreiten

Drei unserer Auktionsangebote rund ums Westernreiten

 

 


Impressum© by wittelsbuerger.com / Disclaimer
Promotion