wittelsbuerger.com - Europas erste Adresse für den Westernreitsport
Pressemitteilung zu Vorfällen auf dem Derby 2005
www.westernspirit.de
wittelsbuerger.info
Reining — Nachrichten
Besucher online
Unsere Foren: Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit!
Foren
Übersicht
Reining Horse-
Forum
WEG 2006-
Forum
Diskussionsforum
 
Mehr
Reining Horses
zum Verkauf
Reining Horse-
Papierservices
Reining Horse-
Pedigrees
 
Navigation
zurück
 
Diese Seite ausdrucken
Diese Seite
zu den Favoriten
Diese Seite
als Startseite
 
 
 
Kontakt & Feedback
Kontakt &
Feedback


Sitemap & Suchfunktion
Sitemap &
Suchfunktion


International Visitors
International
Visitors


zur Startseite

zurück zur
Startseite



Promotion

Rund 3 1/2 Wochen nach dem NRHA Derby in Kreuth verbreitet der NRHA-Vorstand nun eine Mitteilung zu den Vorfällen, die zu Verwarnungen gegenüber drei Reitern geführt haben. Damit wird offiziell bestätigt, worüber bislang nur wittelsbuerger.com berichtete (mehr dazu siehe hier).

Möglicherweise waren auch die Diskussionen in unserem Forum sowie ein Brief, der von einigen Reining-Trainern an den Vorstand gesandt worden sein soll, ausschlaggebend für die Beendigung des bisherigen Stillschweigens.
Eine Stellungnahme zur Suspendierung der Nachtaufsicht Dieter Bürger, ihm soll die Tätigkeit als Kontrolloeur der Dopingtests während der diesjährigen NRHA-Futurity angeboten worden sein, gibt es nur indirekt.


Promotion

Die Pressemitteilung der NRHA im Wortlaut:

"Auf dem Derby 2005 hat es 3 Vorfälle bezüglich „ Blut am Pferd „ gegeben. Zwei Teilnehmer erhielten eine mündliche Verwarnung, ein Teilnehmer erhielt eine schriftliche Abmahnung.

Im Zuge der Zusammenarbeit aller Westernreitverbände wird es ein Sportgericht geben, welches alle Fälle von Doping und Tierquälerei übernehmen wird. Diesem Sportgericht soll sich die NRHA auch unterwerfen. Alle Fälle von Tierquälerei und Doping werden direkt von diesem Sportgericht übernommen und geahndet. Im Zuge dieser zukünftigen Maßnahmen haben wir uns entschieden, für die Nachtwachen Richter einzusetzen. Ein Maßnahmen Katalog bezüglich Sanktionen ist im Moment in Bearbeitung. Dieser Sanktionen Katalog wird für alle Westernreitverbände gleich sein.

Wir haben uns entschieden diese Meldung raus zu geben, um diversen Spekulationen entgegen zu wirken, die der Meinung sind, der Vorstand würde nicht hart genug gegen Tierquälerei vorgehen, und zweierlei Maß anlegen. Wichtig bei dieser Diskussion, ist auch zu wissen, dass wir zusammen mit den anderen Westernreitverbänden darüber diskutieren, eine Vereinheitlichung zu schaffen, die nicht mehr differenziert zwischen Abreitplatz und Show. Es kann nicht angehen, das wir Geldstrafen oder Langfristige Sperren für Tierquälerei beim Abreiten schaffen, aber in der Show ein „No Score“ gelten lassen. Dies wird ein wichtiger Bestandteil der neuen Regelungen sein.
Jörg Schönfeld 1. Vorsitzender NRHA"

 

 

Quelle wittelsbuerger.com



Weiterführende Links
Mehr Informationen zum Westernreiten in unserem Panorama-Forum
Reden Sie mit in unserem Diskussionsforum
Alle Begriffe des Westernreitens lesen Sie hier nach
Schlagen Sie nach - bei Wikipedia in über 100 Sprachen
Fremdwörter schnell erklärt - das Wörterbuch bei leo.org
   
Sie wollen mehr zum Thema wissen? Hier finden Sie
Informationen zum Verein Informationen zur Rasse Informationen zum Westernreiten

Drei unserer Auktionsangebote rund ums Westernreiten

 

 


Impressum © 2005 by wittelsbuerger.com / Disclaimer
Promotion